Dresden ist Top-Ziel: 4 Millionen Übernachtungen 2012

Dresden gehört zu beliebtesten Ausflugszielen deutscher und ausländischer Touristen. Die Stadt, die aufgrund ihrer Lage liebevoll “Elbflorenz” genannt wird, verzeichnete im vergangenen Jahr einen rasanten Erfolgskurs bezüglich ihrer Besucherzahlen. Mit über 4 Millionen Übernachtungen wurde 2012 das touristische Wachstum der sächsischen Landeshauptstadt in den Rekordbereich gehoben, das waren 250000 Buchungen mehr als im Vorjahr (siehe Statistik)

Dabei zieht die Elbauenstadt die Besucher nicht nur mit ihrer faszinierenden barocken Architektur oder den Kunstschätzen in ihren Bann. Es ist die Vielseitigkeit in allen Bereichen, die so anziehend wirkt. Das Stadtzentrum auf der südlichen Elbseite bietet seinen Besuchern mit dem Residenzschloss, den Brühlschen Terrassen, der Semperoper und dem Zwinger einen prachtvollen Einblick in die Zeiten, zu denen August der Starke hier residierte.

1. Die Frauenkirche

Die bekannsteste Kirche der Stadt ist neben der Kreuzkirche, in der zu Zeiten der damaligen DDR die ersten Friedensgottesdienste stattfanden, die berühmte Frauenkirche. Mit dem Wiederaufbau des im Krieg zerstörten Wahrzeichens wurde im Jahr 1994 begonnen. Seit Oktober 2005 ist dieses einmalige Bauwerk mit überwältigender Schönheit auferstanden.

dresden elbblick von schloss albrechtsberg2. Das Elbufer

Nur wenige Schritte weiter fließt die Elbe mit ihren weit ausladenden Uferstreifen, die in den Sommermonaten nicht nur von Ansässigen für Picknick- und Familienausflüge genutzt werden. Der direkt am Ufer verlaufene Elbradweg lockt zu ausgedehnten Rad- oder Wandertouren, die an Weinbergen, Biergärten und Cafes vorüber führen. Vereinzelt finden sich hier auch Ballonstartplätze, von denen ein Flug über das traumhafte Landschaftsgebiet möglich ist.

3. Das blaue Wunder

Der Begriff “Blaues Wunder” ist weit über die Stadtgrenzen Dresdens bekannt. Die erste Hängebrücke Europas wurde 1893 fertiggestellt und verbindet die Stadtteile Loschwitz und Blasewitz. Die Brücke ist in blauer Farbe gehalten, 226m lang und eine der markantesten Konstruktionen der Stadt. In unmittelbarer Nachbarschaft windet sich die Dresdner Standseilbahn zum “Weißen Hirsch” empor, einem imposanten Villenviertel. Von Aussichtspunkten oder aus dem Restaurantfenster eröffnet sich ein faszinierender Blick auf das Blaue Wunder und die Flusslandschaft in Richtung der Elbschlösser.

4. Das Schloss Pilnitz

Nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt eine der bedeutendsten Schlossanlagen innerhalb Europas. Das Schloss Pillnitz lädt mit seiner außergewöhnlichen Gartenanlage zu einem Besuch. In den Sommermonaten werden an den Wochenenden Führungen durch das Schlossmuseum angeboten und ein Spaziergang durch den an die Elbufer grenzenden Park erinnert an das Hofleben vergangener Tage.

5. Museum für sächsische Volkskunst

Das einzige Museum für Volkskunst in Deutschland wurde im Jahr 2010 grundlegend saniert und neukonzipiert. In der stimmungsvollen Kulisse des 400-jährigen Jägerhofs sind virtuose und naive Volkskunst aus Sachsen sowie eine der weltweit größten Puppentheatersammlungen beheimatet.

Ob Jung oder Alt, wer immer die reiche Volkskunst Sachsens entdecken möchte, findet hier eine einzigartige Präsentation.

6. Die Umgebung von Dresden

Die Schönheit und Anziehungskraft der sächsischen Metropole erschließt sich auch aus der Umgebung. Nur wenige Kilometer sind es bis zur Stadt Meißen, die mit der Albrechtsburg und dem Dom international bedeutende Baudenkmale vorzeigen kann. August der Starke ließ hier 1710 die erste europäische Porzellanmanufaktur erbauen, die mit ihrem Meißner Porzellan einen weltweiten Bekanntheitsgrad erlangte.

Die faszinierende Landschaft um Dresden lässt sich am besten bei einem Besuch des Elbsandsteingebirges kennenlernen. Fahrten mit dem Schaufelraddampfer, Aufführungen auf der Felsenbühne Rathen oder Weinverkostungen werden mehr als nur ein Urlaubswochenende in Dresden und seiner Umgebung in Anspruch nehmen.

Foto: © Christoph Münch

Ähnliche Beiträge

Umzug nach Dresden immer beliebter
Pflegeeltern gesucht - Informationsabend
Neue Dresdener Feuerwehr Citywache
16.10.2011 - Tag des Traditionellen Handwerks - sehen wie Räuchermännchen entstehen

Kommentar abgeben