Großer Garten

Großer Garten – Dresdens grüne Lunge

Er ist nicht nur der größte von den über 20 Dresdner Grünanlagen – der Große Garten ist zugleich der schönste und vornehmste Park der sächsischen Metropole. Denn es sind nicht nur Bäume, Sträucher, Blumenbeete und Rasenflächen, die auf der 2 km² umfassenden Fläche angelegt wurden. Im Großen Garten befindet sich neben dem Zoo, dem Botanischen Garten, einer Freilichtbühne, dem Parktheater und dem Palaisteich das prächtige Gartenpalais.

Das im Mittelpunkt des Parks gelegene, nach französischem Vorbild errichtete Schloss war der erste Barockbau in ganz Sachsen und galt daher als Vorbild für viele weitere „Nachahmungsbauten“. Prachtvoll verziert und mit filigranen Plastiken und Figuren geschmückt, demonstrierte das Palais den Selbstzweck damaliger Prachtentfaltung: es wurde nie genutzt und diente lediglich als Lustschloss.

Bis zu seiner kriegsbedingten Zerstörung war das Altertumsmuseum im Palais untergebracht. Heute beherbergt es eine Dauerausstellung über das Schaffen des berühmten Bildhauers Permoser, in der u.a. viele aufwändige Barockskulpturen zu besichtigen sind.

Der Große Garten wird von zwei kerzengerade verlaufenden straßenförmigen Alleen durchzogen, die sich am Gartenpalais schneiden: der Haupt- und der Querallee. Beide sind beliebte Treffpunkte für Spaziergänger, Radfahrer und besonders Inline-Skater. Mit dem Großen Garten wollte man ein eigenes sächsisches Versailles schaffen; die streng symmetrisch angelegten Wege und Rasenflächen und das zentral gelegene Palais sollten die Größe und Allmacht des Absolutismus versinnbildlichen.

Der Große Garten wurde 1814 dem Volk zugänglich gemacht, und Anfang der 1870er Jahre wurde der ursprünglich rein barocke Stil des Parks nach englischem Vorbild in einen Landschaftsgarten umgestaltet, der weniger streng, dafür naturverbundener und abwechslungsreicher war. Eine besondere Attraktion stellt die Parkeisenbahn dar, eine Miniaturbahn, die von Kindern als Schaffnern betrieben wird und dampfgetrieben meist vollbesetzt durch den Park rattert.

Ähnliche Beiträge

Schloss Schönfeld
Asisi Panometer
Brühlsche Terrasse

Kommentar abgeben